Création Gross: Neue Strukturen in Frankreich
Création Gross: Neue Strukturen in Frankreich

22.12.2017 | Im Zuge ihrer Internationalisierungsstrategie hat die die Création Gross GmbH & Co. KG ihre Strukturen und Strategie für den französischen Markt neu definiert. So wurde die Position des Country Managers geschaffen und mit Olivier Serfaty neu besetzt. Serfaty hat an der Oxford Brooks  University studiert und war anschließend fünf Jahre in Barcelona als Business Development Manager tätig. Daraufhin zog es ihn nach Paris, wo er als Geschäftsführer in einem Textilunternehmen im Luxusgüterbereich tätig war. „Mit der Expertise von Olivier Serftay, seiner unternehmerischen Erfahrung und seiner Kenntnis des französischen Marktes sehen wir uns zukünftig auf diesem für uns wichtigen Exportmarkt sehr gut aufgestellt. Ich bin davon überzeugt, dass es in Frankreich für unsere beiden Marken, für Carl Gross genauso wie für CG-Club of Gents, noch viel unausgeschöpftes Potenzial gibt“, kommentiert Ralph Böhm, Geschäftsführer der Création Gross GmbH & Co. KG.

Die Ziele des Menswear-Spezialisten aus Hersbruck für den französischen Markt umfassen unter anderem den Aufbau einer eigenen Vertriebs- und Verkaufsorganisation, ein Büro und Showroom in Paris, die Akquise von Neukunden sowie die intensive Betreuung des aktuellen Kundenbestands. Des Weiteren sollen Service-Leistungen und der After-Sale-Service weiter ausgebaut werden. Frankreich gilt für das Unternehmen als Schlüsselmarkt. „Um den hohen Ansprüchen des hochklassigen Prêt-à-Porter-Marktes in Frankreich gerecht zu werden, braucht es Visionen und eine moderne Herangehensweise – genau das bringt Olivier Serfaty mit“, so Ralph Böhm zur Neubesetzung und Umstrukturierung im Nachbarland. Serfaty berichtet in seiner Funktion direkt an den Geschäftsführer Ralph Böhm. www.carlgross.de

22.12.2017