CPD Ordertage präsentieren sich stark
CPD Ordertage präsentieren sich stark

31.01.2018| Drei Messen, zahlreiche kleinere Orderplattformen, sechs Runway Shows und viele weitere Events sorgten im Rahmen der CPD-Ordertage, die vom 26. bis 29. Januar in Düsseldorf stattfanden, für durchweg gute Stimmung. Mehr als 1.170 Marken gaben auf den Messen und über 670 Showrooms einen umfassenden Überblick über die Trends und Kollektionen der kommenden Wintersaison. Sowohl Messeveranstalter als auch Showroom-Betreiber ziehen eine positive Bilanz zu den vergangenen Ordertagen.

Eine Vielzahl der Besucher bestätigen die Relevanz und Stärke des Standorts Düsseldorf als Orderstandort für Einkäufer und Aussteller. Insbesondere die Markenvielfalt und Innovationen werden hervorgehoben und bestärken den Modestandort Düsseldorf – mit 18 Milliarden Euro Umsatz. Zur zeit- und zielorientierten Order hat das Fashion Net zudem ein neues Service-Tool entwickelt: Die Fashion Net App erschien pünktlich zu den CPD-Ordertagen zum Download. In gebündelter Form bietet die zentrale digitale Informationsplattform eine Möglichkeit zum Austausch zwischen Showrooms, Brands und Messeveranstalter einerseits und Fachpublikum und Einkäufern andererseits. Der Launch der App verlief innerhalb der Ordertage äußerst zufriedenstellend.

Platform Fashion, die parallel zur CPD stattfand, zog mehr als 4.000 Gäste an, die Modenschauen von insgesamt 25 Labels erleben durften. Die kreative Nähe zwischen Mode und Kunst genoss durch die Verleihung des Modebusiness Awards an Breuninger Düsseldorf im Hetjens-Museum besondere Aufmerksamkeit. Auch innovative Formate wie The NRW Design Issue und die UK Fashion Mission unterstrichen diese Ambition genauso wie der Vertical Gallery im InterContinental Düsseldorf, das unter ‚Around The World In Fashion‘ Modefotografien von F.C. Gundlach ausstellt. (Bild: Impression aus der Veranstaltung Fashion Net and Friends, Copyright by Uli Steinmetz) www.fashion-net-duesseldorf.de

31.01.2018