ANWR setzt auf zukunftsfähige Handelskonzepte
ANWR setzt auf zukunftsfähige Handelskonzepte

01.02.2018|Die internationale Handelskooperation ANWR Group konnte im vergangenen Jahr ihren Wachstum konstant fortsetzen und steigerte ihr Geschäftsvolumen in den Kernbereichen Handel und Finanzdienstleistungen insgesamt um 2,4 Prozent auf 8,9 Milliarden Euro. „Diese erfolgreiche Entwicklung bestätigt, dass wir mit unserer klaren Ausrichtung auf dem richtigen Kurs sind. Wir haben unsere Mitglieder 2017 konsequent für digitale Prozesse sensibilisiert und sie bei der Umsetzung der sich daraus ergebenden Herausforderungen unterstützt. Auf dieser Basis sind wir als genossenschaftlich organisierte Gruppe für die Herausforderungen der Zukunft aufgestellt“, sagt Günther Althaus, Vorstandsvorsitzender der ANWR Group. 2018 sollen die Investitionen in die Digitalisierung und die Entwicklung zukunftsfähiger stationärer Konzepte weiter ausgebaut werden. Während der Schuhbereich bei einem Volumen von 1,6 Milliarden Euro mit einem Minus von 1,1 Prozent leichte Einbußen verzeichnen musste, entwickelte sich Sport 2000 auf internationaler Ebene mit einem Plus von 3,2 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro weiter sehr positiv. Das Geschäftsvolumen im Bereich Lederwaren stieg um 4,1 Prozent auf 107 Millionen Euro.

Trotz der widrigen Umstände, wie Umsatzverschiebungen durch Online-Konkurrenz oder Frequenzverlust in den Innenstädten, denen der stationäre Handel ausgesetzt ist, konnten sich im vergangenen Jahr die Schuhfachhändler innerhalb der ANWR Group in Deutschland mit einem Umsatzplus von 1,4 Prozent behaupten. Die Fachhändler der Sport 2000 konnten ihren Umsatz um 1,0 Prozent steigern. Die Gruppe setzt die bereits seit Jahren initiierte Strategie, den Handel für eine umfassende Vernetzung zu öffnen und digitale Prozesse voranzutreiben, fort. Durch strategische Kooperationen der ANWR Plattform schuhe.de sowie den Ausbau der Plattform-Aktivitäten in den Niederlanden mit topshoes.nl und sport2000.nl wurde erstmals ein Umsatzvolumen von fast 30 Millionen Euro erreicht. Im Jahr 2018 ist eine Verdopplung geplant.  Unter dem Motto ‚Inspiring Retail‘ arbeitet die ANWR Group verstärkt an zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen für den Handel und dessen Kunden. In diesem Jahr steht die Öffnung für neue Geschäftsmodelle und neue Märkte an. So sollen Kooperationen der ANWR Group mit zahlreichen Startups durchgeführt werden. Eine eigene Beteiligungsgesellschaft verbindet diese mit dem Handel und bietet dadurch jungen Gründern den Zugang zu professionellen Strukturen und Netzwerken. (Bild: Günther Althaus Vorstandsvorsitzender der ANWR Group) www.anwr-group.com

01.02.2018